das Vereinslogo von PPP / logo d'association PPP

Hauptmenüpage de garde

 

2000: Berichte - rapports

Le Pont pour Pacé e. V.

Partnerschaft Baiersdorf - Pacé

Vom 1. bis 4. Juni war eine über 30-köpfige Delegation aus Baiersdorf in Pacé, angeführt von unserem 1. Bürgermeister und 7 Stadträtinnen und Stadträten. Offizieller Höhepunkt war ohne Zweifel am 3. Juni die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde durch die beiden Bürgermeister Andreas Galster und Philippe Rouault. In der erst kürzlich eingeweihten Mehrzweckhalle "Le Ponant" fand im Beisein von Vertretern der übrigen Partnerstädte von Pacé aus Mali, Luxemburg und Rumänien sowie des Namensvetters aus der Normandie eine Feierstunde statt, musikalisch durch die Nationalhymnen der vertretenen Länder sowie lukullisch durch Schmankerln der jeweiligen Gegenden umrahmt. Als Geschenke hatte Baiersdorf eine Fahne und eine Linde mitgebracht, die auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle wachsen und gedeihen soll, sowie das Modell eines Wasserrades, das sicher künftig das Rathaus in Pacé zieren wird.

Der Freitag war ganz der Entdeckung von Land und Leuten gewidmet: Ein Ausflug an die Nordküste der Bretagne führte uns zum Mont St. Michel und weiter über Cancale nach St. Malo und zum Gezeitenkraftwerk an der Rance. Abends überraschte uns die örtliche Sing-, Musik- und Tanzschule mit einer gelungenen Aufführung des Mozart-Singspiels Bastien und Bastienne. Die Mitwirkenden - fast ausschließlich Kinder und Jugendliche - hatten in mühevoller, langer Arbeit die nicht gerade leichten Melodien und Tänze einstudiert. →

 

Am nächsten Vormittag fand eine Podiumsdiskussion zum Thema Wasser statt. Interessant waren für uns vor allem die Probleme der Partnergemeinden aus Mali und Rumänien. Nachmittags zeigte Herr Rouault Herrn Galster die Stadt.

Am Samstag waren wir auch zu einem Festabend eingeladen, bei dem uns die Stadt Pacé mit einem köstlichen Menü verwöhnte. Die Gäste aus den Partnerstädten bedankten sich mit kurzen musikalischen Darbietungen. Die während der Busfahrt nach Pacé unter Leitung von Herrn Eichfelder eingeübten Volkslieder fanden regen Anklang. Unsere Stadträte haben dabei wohl erstmals gemeinsam singend auf einer Bühne gestanden. Anschließend spielte eine Kapelle zum Tanz auf, so dass wir bis in den frühen Sonntag Morgen in geselliger Runde feierten.

Nicht nur wegen der kurzen Nacht fiel uns am Sonntag früh der Abschied schwer. Unsere französischen Gastfamilien hatten uns mit einer überwältigenden Herzlichkeit aufgenommen, die auch gelegentliche Sprachprobleme überwand. In den wenigen Tagen haben wir viele neue Freundschaften geschlossen. Gerne werden wir bei nächster Gelegenheit wieder mal nach Pacé fahren und freuen uns auf den Gegenbesuch.

   

 

M. u. H.-G. Matthes

(aus: Mitteilungsblatt der Stadt Baiersdorf 07/2000)

zurück zur Chronologie

Le Pont pour Pacé e. V.

Besuch aus Pacé vom 01. bis 04.12.2000

30 Besucher aus Pacé konnten wir am Freitagmittag in Erlangen begrüßen, um ihnen zunächst unter der Führung von Frau Paliwal (Städtepartnerschaftsbeauftragte der Stadt Erlangen) die deutsche Partnerstadt von Rennes zu zeigen. Die Hälfte von ihnen, darunter der erste Stellvertreter des Bürgermeisters, Paul Kerdraon, wurden zum ersten Mal in Baiersdorf von Bürgermeister Galster empfangen und in bewährter Weise von Herrn Gemeinhardt durch Baiersdorf und Herrn Hetz durch das Meerrettichmuseum geführt.

Ideales Ausflugwetter, nicht unbedingt winterliche Kälte und weihnachtliches Schneekleid begleiteten unsere Unternehmungen: neben dem Besuch in Erlangen standen Besuche von Bamberg (Führung Herr Gemeinhardt) und Nürnberg mit Lorenzkirche, Spaziergang durch die Altstadt zur Burg und natürlich dem Christkindlesmarkt auf dem Programm. Ein besonderer Erfolg war erneut die Teilnahme mit zwei Ständen am Baiersdorfer Adventsmarkt: einerseits die bretonischen Spezialitäten (Cidre, Biskuits, Mousse etc.), anderseits Galettes und Crêpes, zubereitet von unserem unermüdlichen Baiersdorfer "Bocuse", Serge Boissin. →

 

Unser gemeinsamer fränkischer Abend im Domizil begann sehr feierlich: erst deutsche und fränkische Weihnachtslieder und dann der Kassier wieder als Nikolaus, der tatsächlich auch Geschenke an die Gäste verteilte. Später wurde es dann mit weltlichen Liedern und bretonischen Tänzen ein vergnüglicher und harmonischer Abend bis nach Mitternacht.

Bestehende Freundschaften wurden vertieft, neue Freundschaften wurden geschlossen. Erstmalige Gastgeber haben es nicht bereut, ihr Haus französischen Gästen zu öffnen. Ihnen allen, unseren Gönnern, Helfern im Verein, Herrn Boissin und der Stadt Baiersdorf für den Empfang unserer Gäste herzlichen Dank. Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen 2001: entweder zum Besuch der Fußballer und der Tennisspieler in Pacé in den Osterferien oder zur Besiegelung der Partnerschaft am Himmelfahrtswochenende in Baiersdorf (u.a. beim Bürgerfest in der Hut). Wir wollen dann ebenso herzliche und großartige Gastgeber sein wie unsere Freunde in Pacé.

   

 

Reiner Geisler (Partnerschaftsverein e.V. "Le Pont pour Pacé")

(aus: Mitteilungsblatt der Stadt Baiersdorf 01/2001

zurück zur Chronologie


letzte Änderung am: 16.09.2017