das Vereinslogo von PPP / logo d'association PPP

Hauptmenüpage de garde

 

2002: Berichte - rapports

Le Pont pour Pacé e. V.

Besuch der Baiersdorfer Gospel-Voices in Pacé vom 29.05. bis 02.06.2002

29.5.2002, 20.00 Uhr, Baiersdorf, Großparkplatz: 47 Personen, Mitglieder des Vereins "Pont pour Pacé" und der Baiersdorfer Gospel-Voices, teilweise mit Partnern und Kindern, besteigen einen Reisebus Richtung Pacé in der Bretagne.

Am frühen Morgen erreichen wir das menschenleere Paris: ideal für eine Stadtrundfahrt unter der kundigen Leitung des Busunternehmers. In Chartres wird gefrühstückt und die berühmte Kathedrale besichtigt. In Vitré, ca. 40 km vor Rennes, werden wir von einer Delegation aus Pacé empfangen und besichtigen Stadt und Burg. In Pacé treffen wir 10 weitere Baiersdorfer und sind überwältigt von dem freundlichen Empfang unserer Gastgeber. "Wir sind gestern in Baiersdorf zu Hause weggefahren und heute zu Hause in Pacé angekommen", umschreibt der PPP-Vorsitzende Reiner Geisler in seiner Begrüßungsrede im 'Grange du Logis', beim offiziellen Empfang bei Wein, Cidre und Crêpes die Situation.

Der Freitag führt uns an die bretonischen Nordküste nach Dinard, danach mit dem Schiff nach St. Malo, wo am Strand ein Picknick auf uns wartet. Am Abend folgen Gospel-Workshop und das gemeinsame Konzert des A-Capella-Chors Pacé und der Baiersdorfer Gospel-Voices. Dieses Konzert in der gefüllten Kirche von Pacé mit ihrer ausgezeichneten Akustik wird zum Höhepunkt dieser Reise. Alle Darbietenden übertreffen sich selbst und werden von dem begeisterten Publikum mit stürmischem Applaus bedacht. Es ist nach 23.00 Uhr, als das Konzert mit dem gemeinsam gesungenen Lied 'Amazing Grace' zu Ende geht. →

 

Und was sich dann, noch in der Kirche und später beim gemeinsamen Treffen im 'Grange du Logis' an zwischenmenschlichen Kontakten aufbaut und weiter verstärkt, zeigt, dass es für die Musik ein Leichtes ist, bestehende Sprachbarrieren zu überwinden und gegenseitig die Herzen zu öffnen. Reiner Geisler: "Die Gospel-Voices aus Baiersdorf sind hervorragende Botschafter Deutschlands in Frankreich - und das mit amerikanischen Songs."

Am Samstagvormittag findet eine interessante Diskussion über wesentliche Unterschiede der Schulsysteme in Deutschland und Frankreich statt. Wir besuchen auch Rennes, wo die Gospel-Voices ein Mini-Konzert auf dem Marktplatz abhalten. Nachmittags trifft man sich zum Barbecue auf dem herrlichen Weihergrundstück unseres Freundes Francis. Essen, Trinken, Unterhalten, fränkische und bretonische Musik lassen diese schönen Stunden im Flug vergehen.

Abends sind wir zum 'Bal' des Sportvereins Pacé (COP), der sein 40-jähriges Jubiläum feiert, eingeladen. Im Rahmenprogramm treten sowohl Sportler des COP als auch die 11 Baiersdorfer Kinder, erneut die Gospel-Voices und ein gemischter Baiersdorfer Chor auf. Bei Musik und Tanz zieht sich das Fest noch weit in die Nacht hinein.

Am Sonntagmorgen heißt es dann leider Abschied nehmen von alten und von neuen Freunden, aber es bleibt die Hoffnung auf ein Wiedersehen: beim Baiersdorfer Adventsmarkt, beim Stadtjubiläum 2003, beim geplanten Gegenbesuch des A-Capella-Chors Pacé in Baiersdorf. Und dass man sich mindestens einmal im Jahr gegenseitig besucht!

Auf der Heimfahrt besuchen wir noch die Champagnerkellerei Taittinger in Reims; nach Mitternacht erreichen wir Baiersdorf - müde, aber überwältigt von vielen neuen Eindrücken und vor allem von der Gastfreundschaft, die wir bei unseren Freunden in Pacé erfahren haben.

   

 

Hermann Mehrer (Baiersdorfer Gospel-Voices)
Paul Höll (Städtepartnerschaftsverein "Le Pont pour Pacé")

(aus: Mitteilungsblatt der Stadt Baiersdorf 07/2002)

zurück zur Chronologie

Le Pont pour Pacé e. V.

Ferienarbeit von 2 Jugendlichen aus Pacé in Baiersdorf im August 2002

Bericht von zwei Ferienarbeiterinnen in Baiersdorf

Comme tous les étés, deux jeunes de Pacé ont eu la chance de partir travailler en Allemagne pendant quinze jours grâce à l'association Pacé-Baiersdorf. Les deux jeunes filles ont été accueillies dans des familles, ce qui a pu leur permettre de découvrir la Bavière pendant leur temps libre.

Elles ont été employées à la mairie de Baiersdorf et aux espaces verts de la ville, l'accueil y a été très sympathique.

Ce voyage a été enrichissant à tous points de vue. Il a permis à Séverine et Virginie de perfectionner leur pratique de la langue allemande mais aussi de découvrir les coutumes et les modes de vie des familles allemandes.

Elles sont revenues enchantées par leur expérience et remercient vivement toutes les personnes françaises et allemandes qui se sont impliquées et qui ont facilité cet échange.

 

(Übersetzung: Reiner Geisler)

Wie jeden Sommer hatten zwei junge Leute aus Pacé die Möglichkeit, auf Initiative des Vereins Pacé-Baiersdorf für 14 Tage zur Arbeit nach Deutschland zu gehen. Die beiden jungen Damen wurden in Familien aufgenommen, was ihnen ermöglichte, während ihrer Freizeit Bayern kennen zu lernen.

Sie waren im Rathaus von Baiersdorf und den städtischen Grünanlagen angestellt, wo die Aufnahme sehr freundlich war.

Diese Reise hat alle Gesichtspunkte bereichert. Sie erlaubte Séverine und Virginie ihre deutschen Sprachkenntnisse weiter zu entwickeln, aber auch die Gebräuche und Lebensart von deutschen Familien zu erleben.

Sie sind begeistert von ihren Erfahrungen zurückgekehrt und bedanken sich bestens bei allen Personen aus Frankreich und Deutschland, die an diesem Austausch beteiligt waren und ihn gefördert haben.

   

 

Séverine Aubert und Virginie Knittel

(aus: Mitteilungsblatt der Stadt Baiersdorf 10/2002

zurück zur Chronologie

Le Pont pour Pacé e. V.

Adventsbesuch aus der Partnerstadt Pacé 2002

Auch dieses Jahr ließen es sich unsere Freunde aus der Partnerstadt Pacé in der Bretagne nicht nehmen, uns anlässlich des Baiersdorfer Adventsmarktes einen Besuch abzustatten. Und wie in den drei Jahren zuvor, war sowohl der Verkauf bretonischer Spezialitäten als auch der gesamte Besuch ein voller Erfolg.

Auftakt war diesmal (am Nachmittag des 29.11.) der adidas-Shop in Herzogenaurach und ein kurzer Besuch auf dem Erlanger Weihnachtsmarkt. Nach dem Empfang im Rathaus am Freitag abend wurden die Gäste von ihren Baiersdorfer Gastgebern zu Hause aufgenommen und bewirtet - für beide Seiten, besonders für die erstmaligen Teilnehmer, der spannendste Teil des ganzen Wochenendes, wo in vertrauter Atmosphäre die vielen bereits bestehenden Freundschaften vertieft und neue geknüpft wurden. Am Samstag stand eine Tour durch die Fränkische Schweiz auf dem Programm, wobei das regnerische Wetter der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Die vom Kachelofen geheizte Stube der Kuchenmühle und die innerlich einzureibenden Arzneien in der Streitberger Pilgerstube ließen die Stimmung rasch erwärmen. →

 

Auf dem Adventsmarkt wurden die mitgebrachten bretonischen Spezialitäten und auch etwa 200 frische Austern feilgeboten, außerdem die beliebten Crêpes, die wieder unser Baiersdorfer Mitbürger Serge Boissin zubereitete. Das Angebot wird in Baiersdorf offensichtlich hochgeschätzt, denn die Austern waren schon am Samstag nahezu ausverkauft. Vielen Dank an alle Käufer und Helfer!

Den Ausklang bildete die harmonische Adventsfeier am Sonntagabend im Domizil, die nach fränkischen und bretonischen Musikeinlagen und dem Besuch des Nikolaus noch lange nicht zu Ende war. So freuen sich alle Teilnehmer auf das nächste Jahr, in dem drei gegenseitige Besuche geplant sind: Eine Fahrt nach Pacé im Frühjahr, im Sommer der Besuch zum 650. Stadtjubiläum von Baiersdorf und - der Besuch zum Adventsmarkt 2003. Wenn Sie Interesse haben, bei einem dieser Besuche dabei zu sein, so wenden Sie sich bitte an Herrn Reiner Geisler (Tel. 789 814), Herrn Paul Höll (Tel. 3202) oder Dr. Axel Mertens (Tel. 789 636).

   

 

Dr. Axel Mertens (Städtepartnerschaftsverein Le Pont pour Pacé)

(aus: Mitteilungsblatt der Stadt Baiersdorf 01/2003)

zurück zur Chronologie


letzte Änderung am: 16.09.2017